6.4.17 GROß KREUTZ UND DIE DEETZER ERDELÖCHER

…. eine Frühlingswanderung durch ein reizvolles Stück Havelland – ein historisches Gut, frühere Ziegeleien, Natur aus „2. Hand“ (insg. ca. 7 km, zwischendurch Busfahrt und Pause)

Zunächst geht es ins historische Groß Kreutz, das Gut, die Kirche mit Kirchhof, das Dorf sind interessante Punkte, dann geht es weiter ins alte Deetz, auch das war ein historisches Gutsdorf, doch das besondere sind hier die Ziegeleien bzw. insbesondere ihre Hinterlassenschaften, die „Erdelöcher“, frühere Tongruben, bevor wir wieder das Dorf erreichen, können wir in einem gemütlichen kleinen Lokal in Havelnähe einkehren….

Achtung! Ich habe die Wanderstrecke gegenüber der ursprünglichen Planung reduziert. Nach unserer Ankunft in Groß Kreutz drehen wir eine Runde im Dorf, dann geht es mit dem Bus nach Deetz weiter und dann unternehmen wir dort eine kleine Rundwanderung!

Treffpunkt: Berlin Ostbahnhof, Gleis 6/7, 9:15 Uhr, zur Abfahrt RE 1 Richtung Brandenburg/Havel, 9:29, Fahrt im 2. Wagen von vorn. Bitte Nichtinhaber 65plus-Tickets Tageskarte Berlin ABC lösen, Zusatzfahrschein von Werder/H nach Deetz und zurück löse ich für Sie m Ostbahnhof, bitte vorher Bescheid geben.

Rückfahrt ab Deetz Dorf z.B. ab 15:15 , Bln.-Ostbhf. an 16:32

Preis inkl. Führung, Besichtigungen, Fahrkosten ab Berlin-Ostbahnhof: 13,-€

Inhaber des 65 plus-Tickets zahlen nur 7,-€

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Märkische Landschaften veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*