6.5.17 NEUSTADT-GLEWE – FACHWERKROMANTIK UND EINE ALTE BURG

Neustadt-Glewe, einst Neustadt in Mecklenburg genannt, liegt malerisch zwischen zwei Armen der Elde. Neben einer interessanten Altstadt hat es die heute größte Burg Mecklenburgs zu bieten. Diese war am südöstlichsten Zipfel der Grafschaft Schwerin entstanden, um das von Heinrich dem Löwen eroberte Gebiet zu sichern. Verbunden mit dem Rundgang sind wie immer auch einige Geschichten und Geschichtchen….Auch der Neustädter See und die erwähnte Burg spielen eine Rolle…

Treff: Berlin-Ostbhf. 6:40, zur Abfahrt RE Richt Wismar, ab 6:54 via Ludwigslust; Rückfahrt z.B. 15:48, an 18:45 an Ostbhf.

Preis inkl. Fahrtkosten (SWT), Besichtigungen, Eintritt (Einzelpreis ca 5,-) 30,-, bei Barzahlung oder Überweisung im voraus 27,-€

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, BahnTouren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*