10.8.17 ORTRAND – HISTORISCHES STÄDTCHEN AM SCHRADEN IM SÜDZIPFEL BRANDENBURGS….

Treffpunkt: Berlin-Alexanderplatz, 8:20, zur Abfahrt des RE Richtung Cottbus 8:42, Umstieg in Cottbus und Ruhland. Nichtinhaber eines 65plus-Tickets müssen bitte ein Berlin-ABC-Ticket mit sich führen, da das von mir zu lösende Berlin-Brandenburg-Ticket erst ab 9 Uhr, also in diesem Fall ab Königs Wusterhausen gilt. Rückfahrt ab Ortrand z.B. 16:13, Berlin Alexanderplatz an 19:16 bzw. 17:48, an 20:16 Uhr.

Dauer bzw. Wegstrecke: ca. 3 ½ Stunden bzw. 3 – 4 km

Preis inkl. Führung, Begleitung, Fahrkosten (Berlin-Brandenburg-Ticket): 18,-€. Inhaber/innen des 65plus-Tickets zahlen nur 10,-€

…im Unterschied zur ursprünglichen Planung ist die reizvolle kleine Stadt selbst das hauptsächliche Thema.

1238 urkundlich erwähnt geht Ortrand als deutsche städtische Siedlung wahrscheinlich auf das späte 11. bis frühe 12. Jahrhundert zurück. Unser Rundgang führt vom 1870 entstandenen historischen Bahnhof zu einigen Höhepunkten der Stadt, auch zur innen modern ausgestatteten Stadtkirche St. Barbara, wo wir näheres zur Kirchen- und Stadtkirche erfahren, zum Altmarkt, zur heute katholische Jakobikirche auf dem Friedhof, wo man uns ebenfalls zu einer kleinen geführten Besichtigung erwartet. Auf den höchsten Punkt Brandenburgs“ werde ich sicher später – wenn man nicht mit sommerlicher Wärme rechnen muss – zurück kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Märkische Städte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*