22.03.2016 Eisenhüttenstadt – die „erste sozialistische Wohnstadt…“

Auf unserer Exkursion nach Eisenhüttenstadt geht es durch die historischen, im Ursprungsstil der 1950er Jahre wiederhergestellten Wohnkomplexe der “ersten sozialistischen Planstadt auf deutschem Boden“. Ursprüngliche sollte die im Zusammenhang mit der Errichtung des Eisenhüttenkombinates bei Fürstenberg (Oder) entstandene Stadt übrigens “Karl-Marx-Stadt“heißen, doch zwei Wochen vor der Benennung starb Stalin und so nannte man den Ort “Stalinstadt“ und wenige Wochen später benannte man Chemnitz um….
Die Architektur und die komplexe Stadtgestaltung waren bzw sind mustergültig und durchaus vielfältig, einschließlich der Einbeziehung von Kunstwerken…
Auch das Dokumentationszentrum “Alltagskultur der DDR“ wird auf unserem Programm stehen.
Treffpunkt: Berlin Ostbahnhof 8:55. Fahrt mit dem RE 1 09:04 Richtung Frankfurt (Oder)
Preis: 9,-€ inkl. Führung, Eintritt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Märkische Städte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*